Alle Beiträge von Günter Junkers

Angela Hefner: Tscherwenka – Cservenka – Crvenka/Batschka 1785-1944

1. Auflage Karlsruhe 1999 (Buch, vergriffen); 2. verbesserte Auflage 2002 (CD-ROM/Download); NEU: 3. Auflage 2016 (CD-ROM durch Jakob Götz und Download als PDF-Datei (80,5 MB!). © 2016 Angela Hefner.

Die erweiterte neue Auflage von 2016 umfasst 1106 Seiten und enthält wieder die Bilder, Zeichnungen und Dokumentkopien aus dem Buch der Erstveröffentlichung. Die CD kann bei Bedarf bestellt werden bei Jakob Götz, der auch die 3. Auflage zusammenstellte.  Für dieses Buch konnte Frau Hefner nicht auf Kirchenbücher zurückgreifen, da die evangelischen Bücher auf der Flucht verloren gegangen sind und die reformierten Bücher verbrannt wurden. Sie hat fast 280 Ahnenpässe und viele Protokoll-Listen ausgewertet. Im letzten Jahrzehnt kam noch eine Sammlung von verschiedenen Abschriften aus dem Archiv Vojvodina mit über 3500 Ereignissen hinzu, die ihr von anderen Familienforschern überlassen worden sind.

OFB Soborschin im Arader Land

Unter der Adresse Online-OFB.de gibt es einige Kirchenbuchverkartungen ungarischer und rumänischer Orte von unseren Mitgliedern. Neu dabei ist Soborschin (rumänisch: Săvârșin) im Kreis Arad. Die Kirchenbücher der katholischen Kirchengemeinde liegen vor für

* Taufen 1784-1920
* Heiraten 1784-1918
* Sterbefälle 1784-1894

Abgeschrieben wurden bisher die Taufen: 1836-1874 und Heiraten: 1836-1918. Bisher wurden schon 3.327 Personen erfasst.

Neues aus Serbien

Unter dem Titel “Neues aus Serbien” berichtet die Donauschwäbische Kulturstiftung regelmäßig über Serbien. In einem Beitrag der Budapester “Neuen Zeitung” wird über die Fernbach-Friedhofskapelle auf dem deutschen Friedhof in Apatin berichtet. Die Krypta mit den Gräbern der Familienangehörigen wurde renoviert. Am 13. Juni 2015, dem Tag des Kirchenpatrons, des hl. Antoni, ist die feierliche Einweihung durch den Bischof vorgesehen. Dabei werden auch Nachkommen der Familie Fernbach teilnehmen. Ihnen wird auch eine Ausstellung im donauschwäbischen Museum in der Herz-Jesu-Kirche gewidmet sein.

Helmut Pongratz 1927-2015

Helmut Pongratz, ein Mitglied der ersten Stunde im Arbeitskreis Donauschwäbischer Familienforscher ist am 21. Januar 2015 in München verstorben. Er wurde am 3. April 1927 in München geboren, seine Forschungsgebiete waren das Baltikum (Lettland), die Batschka und Syrmien. Für Syrmien war er über viele Jahre ein überaus engagierter Regionalleiter des AKdFF. Das von ihm erstellte dreibändige Ortssippenbuch India/Syrmien 1825-1944 ist beim AKdFF auf CD erhältlich. Seine umfangreiche Datensammlung  ist in unserem Archiv deponiert.
Die donauschwäbischen Familienforscher verdanken ihm viel und er war ein Vorbild in seiner überaus freundlichen Art und seiner Liebe zum Heimatort India.

Blick ins Kriegsarchiv Wien

Beim Symposium: Genealogische Quellen – Genealogie als Quelle, organisiert vom GenTeam.eu und dem Diözesanarchiv St. Pölten am 15.1.2015 in St. Pölten/Österreich gab Christoph Tepperberg einen Überblick über das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung .  Unter diesem Link kann man die Präsentationsfolien sehen: http://goo.gl/N57WSi. Der Vortrag von Dr. Tepperberg ist bei Youtube anzuschauen: http://goo.gl/3S7BN2

Online-Ortsfamilienbuch Detta im Banat

Das Online-Ortsfamilienbuch Detta im Banat 1847-1906 ist die Fortsetzung des Familienbuches der katholischen Pfarrgemeinde Detta im Banat und ihrer Filialen 1724-1846/52 von Anton Krämer, das 1995 als Band 43 der Schriftenreihe zur donauschwäbischen Herkunftsforschung des Arbeitskreises donauschwäbischer Familienforscher (AKdFF) erschienen ist.

Online-Ortsfamilienbuch Detta im Banat weiterlesen

Familienbuch St. Hubert – Charleville – Soltur

Pünktlich zur Herbsttagung des AKdFF am 19. Oktober 2014 erscheinen die Anschlußbände an das von Josef Kühn 2004 veröffentlichte Familienbuch St. Hubert, Charleville und Soltur. Karen Dalton Preston und Dave Dreyer haben auf 1.634 Seiten (verteilt auf zwei DIN A4-Bände) neue, bislang unerschlossene Quellen aus Serbien bis 1943 aufgearbeitet.

Familienbuch St. Hubert – Charleville – Soltur weiterlesen