Mailinglisten

Was sind Mailinglisten?
Eine Mailingliste besteht aus einer zentralen eMail-Adresse und einer Teilnehmerliste (eMail-Addressen der eingeschriebenen Mitglieder). Eine an die zentrale eMail-Adresse (z. B. AKdFF-L@genealogy.net)  gesandte Mail wird von einem im Hintergrund ablaufenden Programm an alle eingeschriebenen Mitglieder weitergeleitet.

Solche Listen können offen oder geschlossen organisiert sein. In offene Mailinglisten kann sich jedermann eintragen, geschlossene Mailinglisten sind nur einem eingeschränkten Teilnehmerkreis zugänglich.

Mailinglisten des AKdFF

  • AKdFF-L@genealogy.net
    Geschlossene Mailingliste für die  Mitglieder des AKdFF
    (Sprache: deutsch). Infos & Anmeldung: unter dem Link.
    Diese Mailingliste ist für den allgemeinen genealogischen Austausch der AKdFF-Mitglieder bestimmt. In Einzelfällen können sich auch Gäste und solche, die an der Verkartungsarbeit teilnehmen wollen, einschreiben lassen. Bitte haben Sie aber Verständnis, wenn nach einigen Monaten nachgefragt wird, ob Sie weiterhin Interesse an einer Mitgliedschaft haben.
  • Donauschwaben-L@genealogy.net
    Offene Mailingliste
    (Sprache: deutsch und englisch).
    Infos & Anmeldung: unter dem Link.
    In dieser zweisprachigen Mailingliste werden die nordamerikanischen Mitglieder und Interessenten eingetragen.

Bei Teilnahme an unseren Mailinglisten beachten Sie bitte unsere
Netiquette“.

Weitere genealogische Mailinglisten (nicht vom AKdFF betrieben):

Hinweis
Die Auslegung einer Mailingliste als geschlossene Liste bedingt einige Einschränkungen (und Arbeit bei der Verwaltung der Liste), hat aber auch Vorteile:

  • Da nur eingeschriebene Mitglieder Nachrichten verteilen lassen können, wird Spam (unerwünschte Werbung) abgefangen, die ja in der Regel nicht von eingeschriebenen Vereinsmitgliedern stammen wird.
  • Es ist bekannt, wer mit liest; die Liste ist also auch zur Diskussion vereinsinterner Belange geeignet.

Der Hauptnachteil ist, dass jemand (der Listenbetreuer) die Anmeldungen kontrollieren bzw. akzeptieren muss: Wenn der Listenbetreuer z. B. in Urlaub ist, kann das zu Verzögerungen führen.